Vita

Dante Montoya stammt aus Mexiko, wo er seine ersten Flötenstunden bei Prof. María Esther García bekam. Er studierte an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Hans-Jörg Wegner mit Abschuß-Diplomen als Flötist und Instrumentalpädagoge. Nach Konzertexamen mit Auszeichnung bei Prof. Gaby Pas-Van Riet an der Hochschule für Musik Saar hat er dort aktuell einen Lehrauftrag für Querflöte inne.

 

 

Erste Preise in Wettbewerben in seiner Heimat und in Deutschland sowie diverse Stipendien des Mexikanischen Förderfonds für Kultur und Kunst, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD, der Studienstiftung Saar, der Bruno-Elisabeth-Meindl-Stiftung, und des Alumni Vereins Detmold bezeugen seine künstlerische Qualität. Außerdem belegte er Meisterkurse bei bedeutenden Flötisten wie Peter-Lukas Graf, Jacques Zoon, Emily Beynon, Andrea Lieberknecht, Felix Renggli, Renate Greiss und Paul Edmund-Davies

 

 

Seine Konzerttätigkeit führte ihn bislang zu Engagements u.a. mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, dem SWR Symphonieorchester, der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, dem Württembergischen Kammerorchester, dem Stuttgarter Kammerorchester , der Südwestfälischen Philharmonie und dem Landestheater Detmold.

 

 

 

Er ist Mitglied des Ensemble Horizonte, ein Ensemble das sich intensiv der zeitgenössischen Musik widmet. Verschiedene Auftritte werden vom SWR, WDR, SR, Deutschlandfunk und Radio Bremen ausgestrahlt. Regelmäßige Tourneen führten ihn nach Portugal, England, in die Schweiz, Frankreich, Monaco, Italien, Belgien, Dänemark, Österreich, Ungarn, Mazedonien, Aserbaidschan, in den Iran, Kolumbien und Mexiko.